- Talsperren werden von unterschiedlichen Betreibern betrieben. Ein Großteil wird von den eigentlichen Talsperrenverbänden überwacht und betrieben, so in Sachsen, die Landestalsperrenverwaltung, in Thüringen die Thüringer Fernwasserversorgung, in Bayern die Wasserwirtschaftsämter und in Sachsen-Anhalt der Talsperrenbetrieb.

 - Es gibt aber auch genügend andere Interessegruppen, welche auch Talsperren unterhalten. So betreiben auch die Energieerzeugungsfirmen einige Talsperren, so zum Beispiel Vattenfall das komplette Obere Saale Talsperrensyste, sowie viele der Pumpspeicherwerke.

 - Ein geringerer Teil wird von Zweckverbänden unterhalten, zum Beispiel die
Talsperre Kriebstein in Sachsen, oder Ratscher in Thüringen hier vereinen sich verschiedene Naherholungsbetreiber, wie Zeltplätze, Schifffahrt, Motorsport, usw. Andere Zweckvebände können auch Wasserversorgungsunternehmen sein. Mitunter fungieren auch Kommunen (Stadtwerke) als Talsperrenbetreiber, um für die Einwohner Trinkwasser, oder Strom bereitzustellen.

 - Auch einzelne Firmen betreiben Ihre eigenen Talsperren, so hat zum Beispiel die Deutsche Bahn zur Zeit der Dampflokomotiven entsprechend viel Wasser benötigt. Andere Firmen, wie Gießereien, etc. benötigen auch große Mengen von Wasser.