Talsperre Wisenta, Thüringen
Beschreibung und technische Daten:

Hier wird die Wisenta, ein Nebenfluss der Saale, gestaut. Früher diente sie als Oberbecken eines Pumpspeicherkraftwerkes. Die Pumpsätze wurden stillgelegt, so dass es derzeit “nur noch” als Speicherkraftwerk genutzt wird. Die Staumauer besteht aus Gussbeton und wurde in den 50ziger Jahren erneuert und um 3m erhöht. Zur Hochwasserentlastung sind rechts und links neben den festen Hochwasserüberfallfeldern sogenannte Saugheber eingesetzt, die Bemessungsgrenze wird mit 120 m³/s angegeben. Man kann ein gutes Stück heran fahren, muss dann aber noch ca. 1km zu Fuss zurücklegen.

Größe in Millionen m³

1,040

Länge des Stauwerks

147 m

Höhe des Stauwerks

16 m

Art des Stauwerkes

gerade Gewichtsstaumauer

Stauwerk begehbar

nein

Funktionen

Stromerzeugung

Betreiber

Vattenfall Europe

Inbetriebnahme

1934

seitliche Ansicht der Staumauer

wuchtige Überläufe in der Staumauer

Blick von oben auf die Staumauer

wasserseitige Ansicht der Staumauer

Blick über die Seefläche

Wasserentnahmeturm