HRB Straußfurt, Thüringen
Beschreibung und technische Daten:

Wenn man auf der B4 durch Straußfurt fährt, befindet sich der Staudamm direkt an der Straße. Früher war es ein Trockenbecken und und wurde nur bei Hochwasser der Unstrut eingestaut. Heutzutage ist ein kleiner Teil immer eingestaut. Der Staudamm ist ähnlich eines Halbkreises ausgeführt, während sich die äußeren Enden verjüngen und flacher werden. Der Erdschüttdamm hat eine außenliegende Asphaltdichtung. Das Hochwasser wird mit 400m³/s bemessen. Neben dem Auslaufbauwerk gibt es seitlich einen Hochwasserentlastungsgraben, der größere Hochwasser abführen kann.

Größe in Millionen m³

19,200

Länge des Stauwerks

1930 m

Höhe des Stauwerks

13 m

Art des Stauwerkes

halbkreisförmiger Staudamm

Stauwerk begehbar

nein

Funktionen

Hochwasserschutz

Betreiber

Thüringer Fernwasserversorgung

Inbetriebnahme

1962

letzter Hochwasserüberlauf

unbekannt

straußfurt voll

schematische Darstellung des Beckens

Sperrwerk des HRB

wasserseitige Ansicht des Stauwerkes

Ablauf vom unterhalb vom Damm

Staudamm luftseitig mit auslaufenden Enden

Straußfurt05

Blick auf den kleinen Dauerstau

Straußfurt06

Blick über die Staudammkrone

Straußfurt07

Staudamm wasserseitig