Talsperre Neustadt, Thüringen
Beschreibung und technische Daten:

Diese Talsperre wird auch Nordhäuser Talsperre genannt, da sie Trinkwasser für Nordhausen liefert. Sie wurde 1905 in Betrieb genommen, aber aufgrund des zwischenzeitlichen Wasserbedarfs wurde die Mauer 1923 erhöht auf das jetzige Volumen. Zur Hochwasserentlastung dienen Kronenüberläufe jeweils rechts und links angegeordnet. Zur Wasserentnahme dienen zwei Türme welche entwas entfernt von der Staumauer im Wasser stehen. Gestaut wird der Krebsbach.Die Staumauer ist knapp 34m hoch.

Größe in Millionen m³

1,250

Länge des Stauwerks

134,6 m

Höhe des Stauwerks

32 m

Art des Stauwerkes

gekrümmte Gewichtsstaumauer

Stauwerk begehbar

nein

Funktionen

Trinkwasser

Betreiber

Thüringer Fernwasserversorgung

Inbetriebnahme

1905