Hohenwartetalsperre, Thüringen
Beschreibung und technische Daten:

Die Hohenwartetalsperre ist die zweitgrößte Talsperre im Oberen Saale - System und landet deutschlandweit auf Platz 4. Hier wird das Pumpspeicherkraftwerk Hohenwarte I betrieben, dabei bildet sie das Oberbecken und die Talsperre Eichicht das Unterbecken. Der See erstreckt sich auf 27km Länge. Das PSW erzeugt über 2 Maschinensätze 63 MW Energie. Ansonsten erfüllt sie die gleichen Aufgaben wie die Bleilochtalsperre. Die Hochwasserentlastung ist ein fester Kronenüberlauf mit 7 Feldern. Die Mauer ist beachtliche 75m hoch.

Größe in Millionen m³

182,000

Länge des Stauwerks

412 m

Art des Stauwerkes

 gekrümmte Gewichtsstaumauer

Stauwerk begehbar

ja

Funktionen

Energieerzeugung, Niedrigwasseraufhöhung

luftseitige Ansicht der Sperrmauer

Ansicht der Überläufe mit den Kaskaden

wasserseitige Ansicht der Sperrmauer

Blick über die Mauerkrone

Ansicht der Kraftwerkhauses

wasserseitige Ansicht eine Hochwasserüberlauffeldes

Blick über den See