Speicher Knappenrode, Sachsen
Beschreibung und technische Daten:

Der Speicher wird auch als Knappensee bezeichnet, durch Kriegseinwirkung und Hochwasser wurde das ehemalige Tagebaurestloch bereits 1945 geflutet. Von 1951 bis 1953 befestigte man die Ufer und baute den Damm, wobei dieser kein Damm im Sinne einer Talsperre ist, sondern eher eine Art Teichdamm ist, ca. 4 m hoch. Es gibt ein Einlaufbauwerk und ein Auslaufbauwerk, welches die Wassermengen reguliert. Eine Hochwasserentlastung gibt es nicht, da es im Nebenschluss zum Schwarzwasser liegt.

Größe in Millionen m³

4,000

Länge des Stauwerks

3350 m

Art des Stauwerkes

gekrümmter Damm

Stauwerk begehbar

ja

Funktionen

Brauchwasser, Hochwasserschutz