Talsperre Kelbra, Sachsen-Anhalt
Beschreibung und technische Daten:

Die Talsperre Kelbra wurde ursprünglich als reines Hochwasserrückhaltebecken für die Helme gebaut. Durch die spätere Errichtung eines Nebendammes wurde die Talsperre in den Dauerstaubereich und den Hochwasserschutzbereich getrennt. Der Dauerstauraum wird mit 12,38 Millionen m³ angegeben. Die Länge des Nebendamms beträgt 3379 m. Außer den oben genannten Funktionen wird die Talsperre noch für die Niedrigwassererhöhung und die Fischzucht genutzt. Die Talsperre ist über die Straße von Kelbra nach Sondershausen zu erreichen. Auch von der A38 aus kann man die Talsperre gut erkennen. Der Hauptdamm ist ein 13m hoher Erddamm mit außenliegender Dichtung. Der Hauptdamm hat drei Auslaufbauwerke. Das Bauwerk I ist ein reiner Grundablass mit 2x 1000mm Rohren. Das Bauwerk II etwa in der Mitte des Hauptdamms hat in der Mitte 2x 3,3m breite Betriebsauslässe und jeweils seitlich davon noch mal je eine 11,5m breite und 1 ,75m hohe Fischbauchklappe als Hochwasserentlastung mit einer Abflusskapazität von 277m³/s gesamt. Und das Bauwerk III an der linken Seite des Damms regelt den Durchfluss aus dem Hochwasserschutzraum parallel zum Dauerstauraum. Bei Vollstau beider Bereiche wird der Nebendamm um ca. 2m überstaut. Von August bis Dezember 2014 wurde das Wasser abgelassen, weil Arbeiten an den Auslaufbauwerken stattfinden. Bis Mai 2015 finden noch weitere Arbeiten an den Bauwerken statt, so dass der Damm bis dahin noch gesperrt ist.

Größe in Millionen m³

35,600

Länge des Stauwerks

4066 m

Höhe des Stauwerks

8 m

Art des Stauwerkes

nach außen gekrümmter Damm

Stauwerk begehbar

ja, von April bis Oktober

Funktionen

Hochwasserschutz, Erholung

Betreiber

Talsperrenbetrieb Sachsen-Anhalt

Inbetriebnahme

1966

letzter Hochwasserüberlauf

unbekannt

schematischer Aufbau

Kelbra02

Bauwerk III, wasserseitige Ansicht

Kelbra03

Ablauf unterhalb vom Bauwerk III

Kelbra04

Überlaufklappen im Bauwerk II

Kelbra05

wasserseitige Ansicht Bauwerk II

Kelbra06

wasserseitige Ansicht des Staudamms

Kelbra07

Ablauf unterhalb vom Bauwerk II

Kelbra08

Tosbecken unterhalb vom Bauwerk II

Kelbra09

Bauwerk II luftseitige Ansicht

Kelbra10

Blick in Richtung Seitendamm

Kelbra11

Umfluter nach dem Seitendamm

Kelbra12

wasserseitige Ansicht vom Bauwerk I

Kelbra13

überströmbarer Bereich vom Hauptstau über den Seitendamm

Kelbra14

luftseitige Ansicht des Bauwerks I

Kelbra15

wasserseitige Ansicht vom Bauwerk II in Richtung Bauwerk II

Kelbra16

Blick über die Dammkrone

Kelbra17

Blick über den Stauraum des Trockenbereichs

Kelbra18

Blick über den Damm vom Bauwerk I in Richtung Bauwerk II