Versetalsperre, Nordrhein-Westfalen
Beschreibung und technische Daten:

Früher war die Versetalsperre die heutige Fürwiggetalsperre, welche eher vorhanden war und sich jetzt oberhalb dieser Talsperre befindet. Durch den Bau der jetzigen Versetalperre wurde die ursprüngliche Talsperre in Fürwigge umbenannt. Der 62m hohe Damm ist ein Erdamm mit Steinschüttung und Betonkerndichtung. Die Hochwasserentlastung ist ein seitlicher fester Betonüberlauf, der eine Ablaufkapazität von 30m³/s hat.

Größe in Millionen m³

32,800

Länge des Stauwerks

320 m

Art des Stauwerkes

gerader Staudamm

Stauwerk begehbar

ja

Funktionen

Trinkwasser

Ansicht des Staudamms

Hochwasserentlastung