Urfttalsperre, Nordrhein-Westfalen
Beschreibung und technische Daten:

Die Urfttalsperre ist sozusagen die erste Vorsperre der Rurtalsperre, direkt anschließend befindet sich der Obersee (auch Paulushofdamm genannt) und danach kommt die eigentliche Rurtalsperre. Die 68m hohe Staumauer ist durch den Obersee ca. 12m luftseitig eingestaut. Als Hochwasserentlastung dient ein seitliches Überlaufwehr mit 150 m³/s Leistung. Im 2. Weltkrieg wurde durch die Allierten versucht auch diese Staumauer zu zerstören, was allerdings nicht gelang. Die ganze Mauerkrone wurde zwar zerstört und tiefe Einschnitte enstanden. Durch Öffnung des Kermeterstollens lief die Talsperre allerdings leer, der wurde gebaut, um das Kraftwerk Heimbach mit Wasser zu versorgen.

Größe in Millionen m³

45,510

Länge des Stauwerks

226 m

Art des Stauwerkes

gekrümmte Gewichtsstaumauer

Stauwerk begehbar

ja

Funktionen

Hochwasserschutz, Energieerzeugung