Sorpesee, Nordrhein-Westfalen
Beschreibung und technische Daten:

Der Sorpesee zählt zu den größeren Talsperren in NRW. Er liegt im Hochsauerland und kann direkt angefahren werden. Der 69m hohe Staudamm hat eine Betondichtung und ist wasserseitig mit Schotter angefüllt. Im zweiten Weltkrieg wurde er mit Kreiselbomben bombardiert, wurde aber nicht zerstört, wie Eder und Möhne, welche ähnlichen Angriffen nicht stand hielten. Die Hochwasserentlastung ist ein seitlicher fester Betonüberlaufgraben, der mit einem Abflussgraben in Tal geleitet wird.

Größe in Millionen m³

70,000

Länge des Stauwerks

700 m

Art des Stauwerkes

gerader Staudamm

Stauwerk begehbar

ja

Funktionen

Hochwasserschutz, Energieerzeugung

Ansicht des Staudamms

Hochwasserentlastung

Baumbruch durch Kyrill am Stausee

Blick über den See