Rurtalsperre, Nordrhein-Westfalen
Beschreibung und technische Daten:

Die Rurtalsperre bei Schwammenauel wurde in zwei Abschnitten auf das jetzige Stauvermögen ausgebaut, der erste Ausbau war 1938 und der zweite 1958. Die Talsperre steht in Deutschland an Stelle Nummer 2 gemessen am Stauinhalt und hat zwei Vorsperren, die Vorsperre Eiserhof und die Vorsperre Paulushofdamm. Der Hauptdamm ist ein gerader Steinschüttdamm mit inneliegender Lehmdichtung und Betonherdmauer. Die Hochwasserentlastung ist ein seitlicher Überlauf mit 450 m³/s Kapazität.

Größe in Millionen m³

202,600

Länge des Stauwerks

480 m

Höhe des Stauwerks

77 m

Art des Stauwerkes

gerader Staudamm

Stauwerk begehbar

ja

Funktionen

Hochwasserschutz, Trinkwasser

Betreiber

Wasserverband Eifel-Rur

Inbetriebnahme

1959