Haunetalsperre, Hessen
Beschreibung und technische Daten:

Obwohl die Haunetalsperre auch oft als Marbachsee bezeichnet wird, ist sie nicht zu verwechseln mit der Marbachtalsperre im Odenwald. Die Talsperre wurde von 1983 bis 1989 errichtet. Zusammen mit anderen HRBs wird sie zum Hochwasserschutz eingesetzt. Der Damm ist 14m hoch und ein Erdschüttdam mit Asphaltaußendichtung. Als Hochwasserentlastung gibt es in der Mitte des Dammes ein Auslaufbauwerk mit zwei Klappen zum Steuern des Überlaufs. Der Dauerstau ist sehr gering und wird bei etwa 0,29 Millionen m³ gehalten. Zusätzliche Informationen findet man hier.

Größe in Millionen m³

3,180

Länge des Stauwerks

230 m

Höhe des Stauwerks

14 m

Art des Stauwerkes

leicht gebogener Erddamm

Stauwerk begehbar

ja

Funktionen

Hochwasserschutz

Betreiber

Wasserverband Haune

Inbetriebnahme

1989

letzter Hochwassereinstau

Juni 2013

Haune1

wasserseitige Ansicht des Damms

Haune2

Blick über die Staufläche

Haune3

luftseitige Ansicht des Damms

Haune5

Ablauf der Haune

Haune6

Blick über die Dammkrone

Haune4

hydraulische Überlaufklappe in einem der beiden Einläufe

Haune7

Hochwassereinlauf